Ultimaker 3D-Drucker

Der Ultimaker ist in Europa einer der meist verbreiteten, zuverlässigen und qualitativ sehr guten Desktop FFF (Fused Filament Fabrication) / FDM (Fused Deposition Modeling) 3D-Drucker, der seit Erscheinen laufend weiterentwickelt wurde und eine grosse Fangemeinde hat. Auch viele andere FabLabs setzen den Ultimaker für 3D-Druck und für Workshops ein. Der Ultimaker ist Open Source, d.h. alle Bauteile und Pläne sind öffentlich zugänglich. Das Gerät einfach zu bedienen, lässt sich leicht einstellen, reparieren oder erweitern und die Qualität der 3D-Drucke ist sehr gut. Die kostenlose Open Source Software Cura ist auf die Ultimaker Drucker abgestimmt und einfach zu bedienen.

Ultimaker 1 (Original) mit Ulti-Controller
Ultimaker 1 (Original) mit Ulti-Controller

Die bei uns im Einsatz befindlichen Ultimaker haben folgende Ausstattung:

  • Düsendurchmesser: 0.4mm
  • Druckmaterial (Filament) Durchmesser: 2.85-3.0 mm
  • „Ulti-Controller“ zur Steuerung des Gerätes inkl. SD-Karten-Slot
  • Heizbett
  • Material: Wir drucken im FabLab PLA (Polymilchsäure, Stärke/Zucker basierter Kunststoff). Dieser Hartkunststoff ist für die allermeisten Anwendungen völlig ausreichend (Achtung, wird ab ca. 50°C weich.
  • Andere Materialien sind nur in Rücksprache mit dem LabManager zu verwenden.

In unserem 3D-Druck Quickstart Guide findest Du die wichtigsten Schritte zusammengefasst.

Hilfreiche Links / Quellen:

  • Druckvorbereitungsprogramm Cura (Open Source, Mac, Linux, Win für Ultimaker und die meisten RepRap basierten 3D-Drucker)
  • Tipps zu den gängigsten Problemen beim FFF 3D-Druck von 3DVerkstan (Englisch). Die meisten Tipps für Ultimaker 1 und 2
  • „Atomic“ Methode um verstopfte Düsen zu reinigen, v.a. für Ultimaker 2
  • Alle Ultimaker 1 Bauteile, 3D-Modelle, etc. (Open Source) z.B. zum selber Ersatzteile herstellen)
  • Buch: „Coole Objekte mit 3D-Druck“ von Jochen Hanselmann (Mitgründer FabLab Winti) und Roberto Micieli. Grundlagen 3D-Druck, 3D-Scanning. Praxisbuch mit hilfreichen Schritt-für-Schritt Anleitungen. (u.a. bei Amazon.de)
  • Buch: „3D-Druck für alle“ von Florian Horsch. Umfangreiche Übersicht 3D-Druck Möglichkeiten, Technologien. Hilfreiche Tipps. (z.B. bei Amazon.de)

Einsteigern zum Thema 3D-Druck empfehlen wir den 3D-Druck/3D-Design Grundlagen Kurs. Oder geht einfach auf jemanden im FabLab zu. Das Teilen von Wissen ist bei uns ein Grundprinzip.

Kosten für die Maschinennutzung.

Bitte teilt uns Eure Tipps und Tricks oder Verbesserungsvorschläge für diese Seite mit (via Kontaktformular).

FabLab Winti